November 2016 / Baden-Württembergischer Handwerkstag

News

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf das Handwerk aus? Muss man sie fürchten

oder bietet sie ungeahnte, neue Chancen? Darüber wurde im November 2016

beim Baden-Württembergischen Handwerkstag eifrig diskutiert. 

Juli 2016/ Zeitschrift "Vital"


Innovationspreis für Klima und Umwelt 2015

Preisverleihungen haben immer einen betimmten Zauber..

Aber die des IKU am 20.1.2016 in Berlin stimmte auch zuversichtlich:

Z.B. Zellulose-Ethanol aus Agrar-Reststoffen. Eine kleine Erdwärmesonde, 

die auch in Wasserschutzgebieten und kleinen Gärten eingesetzt werden kann.

Pilze, die helfen, dass weniger gedüngt werden muss. Lauter schöne Innovationen!!


Fachtagung "Ene mene Muh - und was schaust du?"

des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest 2015

Foto: Katharina Pia Müller/KAPIA Fotografie.
Foto: Katharina Pia Müller/KAPIA Fotografie.

Interessant zu erfahren, was Kleinkinder im Mediendschungel so alles treiben.

Die Ergebnisse der MiniKim-Studie von SWR und den Landesmedienanstalten LFK

und LMK bringen es ans Licht.


Regionalkonferenzen "Mehrgenerationenhäuser"

für das Bundesfamilienministerium 2014


Preisverleihung im Bundesumweltministerium

Quelle: © IKU/Kruppa
Quelle: © IKU/Kruppa

Wieder eine sehr schöne Preisverleihung Anfang Dezember 2013:

Der "Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt 2013"


Juni 2013: Moderations-Seminar

an der Hochschule der Medien in Stuttgart


Foto: Marc Benseler

 

Für „HD Campus TV“ war ich von 2009 bis 2013 an diversen Universitäten

des Landes als Dozentin tätig.


„Tierzuliebe“ nominiert

Im Februar suchte der Vegetarierbund das "Sachbuch des Jahres 2013".  

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mit "Tier zuliebe" unter den Nominierten war.


Warum HABE ICH mich im Jahr 2010 auf das Experiment                                                    "ein Jahr vegetarisch Leben auf Probe" eingelassen?                                                   Und wie ging es danach weiter?

Antworten darauf gab es am 11.1.2013 im Diözesanzentrum in Regensburg. Im Anschluss an meinen Vortrag über die unterschiedlichen Motive von Vegetariern und weitere ethische Überlegungen, gab es eine fruchtbare Diskussion, an der auch engagierte Tierrechtler beteiligt waren.


Aktuelle Veröffentlichungen

im Oktober 2012, u.a. bei katholisch.de

Auch die katholische Kirche interessiert sich zunehmend für den Schutz unserer Mitlebewesen. Auf katholisch.de gibt es in dem Dossier "Tiere - Ware oder Kreatur?" 

viele interessante Beiträge dazu. Darunter auch einen über meinen Selbstversuch,

der dazu führte, dass ich Vegetarierin wurde.


Bilder meiner Lesung am 19.7.2012 im Fotostudio Beatrix Krone in Rastatt:

Ein wunderschöner Abend in einem stimmungsvollen Ambiente mit leckeren vegetarischen Häppchen und vielen interessanten Gesprächsthemen.


Interview für das Fernsehmagazin "Prisma" im Mai 2012



Start in die Grillsaison 2012

Es war das erste Grillfest in diesem Jahr. Der Freund, in dessen Garten es stattfand,

fragte zu Anfang: „Sag mal, Birgit, bist Du jetzt so eine komplizierte Vegetarierin oder

kann ich das Fleisch neben das Gemüse legen?“ Meine Antwort war: „Nein, nein, ich bin ganz unkompliziert!“ Doch als ich 20 Minuten später die gegrillte Zucchini in den Mund nahm, wusste ich: es hat sich etwas ganz Grundlegendes verändert. Eine nach Fleisch schmeckende Zucchini will ich nicht mehr. Offenbar bin ich doch "kompliziert". Endlich!

 

Denn als ich mit meinem Buch „Tier zuliebe. Vegetarisch leben – eine Kostprobe“

(Diederichs Verlag) vor ca. zwei Jahren anfing, sehnte ich mich nach diesem Ekel vor Fleisch.

Aber ich konnte ihn mir weder herbeizaubern, noch einreden. Er wollte sich während meines einjährigen Experimentes einfach nicht einstellen. Umso überraschender war für mich dieses erste Grillerlebnis in 2012. 

 

Da mir häufig Leute erzählen, dass sie das vegetarische Leben auch ausprobieren wollen, freut es mich von dieser Entwicklung berichten zu können. Also: nur Mut, es funktioniert

und macht die Sache noch ein bißchen einfacher. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Sommer 2012! 


im Sommer 2011 ist mein Buch „Tier zuliebe“ erschienen

Ein herrlicher Sommerabend, 28 Grad. Eine handvoll Menschen hat sich auf einem Anwesen über den Hügeln Baden-Badens zum Grillen versammelt. Diskret übergebe ich dem Gastgeber ein kleines Päckchen aus meiner Handtasche: zehn kleine Tofuwürstchen. Er legt es mit leicht verächtlichem Blick beiseite, weit weg von den Bratwürsten. Und da liegen sie eineinhalb Stunden später noch immer. Nach einigen zaghaften Anläufen beschließe ich, dass es mir nicht mehr peinlich sein soll darauf zu drängen, dass auch Tofuwürstchen einen Ort der Bestimmung haben: den Rost über dem Feuer! 

 

Situationen wie diese habe ich viele erlebt innerhalb des vergangenen Jahres. Situationen, in denen ich nicht wusste, wie ich mich verhalten soll, in denen ich mich wie eine Außenseiterin fühlte. Als ich vor einem Jahr aufhörte Fleisch zu essen, war das als einjähriges Experiment gedacht – Ausgang offen. Zunächst fragte ich mich, ob ich es überhaupt durchhalte und wie sehr mir der Verzicht zu schaffen machen würde. In „Tier zuliebe“ habe ich die Umstellung auf die vegetarische Lebensweise dokumentiert. Ich beschreibe meine Erfahrungen und Gedanken, zu vielen Erlebnissen sind mir Fragen durch den Kopf gegangen, die mit Wissenschaftlern geklärt werden mussten. Moralische und ethische Haltungen wollten überdacht, aber auch ganz banale Verhaltensweisen neu austariert werden. Im Ergebnis kann ich heute sagen: es hat sich gelohnt!

 

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn mein Experiment zum Nachdenken anregt. Und wenn ich den einen oder anderen vielleicht sogar zum Nachmachenanstiften könnte. 

 

Ihre 

Birgit Klaus 

 

Rezension: 

Veggieday



Vegetarier Bund Deutschland:

seit August 2011 bin ich dabei!

Hier gehts zur Homepage des Vebu

 

Auch PROVIEH, der Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung, liegt mir sehr am Herzen.

 

Hier gehts zur Homepage von PROVIEH



Am 19. Januar 2011 war ich zu Gast bei Phoenix Runde

Thema: „Hauptsache Profit - Was ist uns das Essen wert?“

 

Hier gehts zur Homepage von Phoenix